Jetzt läuft

Title

Artist

Aktuelle Sendung

POP’N CHARTS

08:00 12:00

Aktuelle Sendung

POP’N CHARTS

08:00 12:00

Background

Bonnie Pointer von The Pointer Sisters ist gestorben

Veröffentlicht von am 9. Juni 2020

Bonnie Pointer, die sich mit Hits wie „I’m So Excited“ und „Heaven Must Have Sent You“ sowohl als Teil der Pointer Sisters als auch solo einen Namen machen konnte, starb am 8. Juni 2020 an einem Herzinfarkt. Sie wurde 69 Jahre alt.

Bonnie Pointer ist tot. Medienberichten zufolge ist die Sängerin am Montagmorgen, dem 8. Juni 2020, an einem Herzinfarkt verstorben. Sie wurde 69 Jahre alt. Ihre Schwester Anita erklärte gegenüber TMZ: „Mit großer Traurigkeit muss ich den Fans der Pointer Sisters mitteilen, dass meine Schwester Bonnie heute Morgen verstorben ist. Unsere Familie ist am Boden zerstört, im Namen meiner Schwestern und mir selbst, sowie der ganzen Pointer Familie, bitten wir euch im Moment um eure Gebete.“

Die Musikerin wurde am 11. Juli 1950 in East Oakland, im US-Bundesstaat Kalifornien geboren. Schon in der Kindheit liebte es Bonnie Pointer zu singen. Gemeinsam mit ihren Geschwistern Ruth, Anita und June sang sie zunächst in der Kirche ihres Vaters. In den späten 60ern gründete sie mit ihrer Schwester June die Pointers. Ab den 70er-Jahren traten dann alle Pointer-Kinder zusammen unter den Namen The Pointer Sisters auf. Ihre Stücke „I’m Excited“, „Yes We Can Can“ sowie auch „Jump (For My Love)“ machte die Gruppe weltweit berühmt.
Sie nahmen in der Konstellation fünf Platten auf. Ende der 70er verließ Bonnie Pointer die Schwestern-Band, um als Solokünstlerin aktiv zu werden. „Heaven Must Have Sent You“ bleibt einer ihrer größten Hits.

Erst in den 90er-Jahren traten die Geschwister wieder öfter im Quartett auf. 1994 folgte ein Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood für die Pointer Sisters.



Deine Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Angaben sind mit einem * gekennzeichnet


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.