Info

SONG DER WOCHE 21/2021

today23. Mai 2021 37 2 5

Hintergrund
share close

Am 23. Juli kommt das neue Album von Anne-Marie – und deshalb heißt es „Therapy“

Anne-Marie hat sich seit ihrem Durchbruch im Jahr 2016 zu einem der erfolgreichsten Popstars der Welt entwickelt. Kein Wunder, dass die Musikwelt gespannt auf die Ankündigung ihres zweiten Albums wartete. Nun ist es so weit: Die Britin hat Details zu ihrem neuen Album bekannt gegeben, das den Titel „Therapy“ trägt und am 23. Juli erscheint. Und weil es so schön ist, gibt es auch gleich eine neue Single aus dem kommenden Werk, das nostalgische „Our Song“ mit Niall Horan.

Das offizielle Musikvideo ist lose an Bonnie & Clyde angelehnt und folgt den beiden Freunden Anne-Marie und Niall, die überstürzt aus ihrer Stadt fliehen, um anderswo ein neues Leben zu beginnen. Anne-Marie und Niall schrieben den Song gemeinsam mit Phil Plested sowie TMS (Lewis Capaldi), die auch für die Produktion zuständig waren.

„Therapy“ ist Nachfolger ihres mehrfach Platin-ausgezeichneten und vier Millionen Mal verkauften Debüts „Speak Your Mind“, das 2018 erschien zum meistverkauften Debüt des Jahres in Großbritannien werden sollte. „Therapy“ ist eine Sammlung von Songs, die Anne-Maries charaktervolles Schaffen, ihre bescheidene Art und ihre herzerfrischende Ehrlichkeit verkörpern – Eigenschaften, die die in Essex geborene Anne-Marie nicht nur in den Rang einer internationalen Platin-Künstlerin katapultiert haben, sondern sie auch zu einem unerschrockenen Vorbild für die Generation Z machten.

Das komplette Tracklisting des Albums wird noch bekannt gegeben, doch schon jetzt kann bestätigt werden, dass „Therapy“ neben „Our Song“ auch die zuvor veröffentlichten Singles „Don’t Play“ mit KSI und Digital Farm Animals (Top 3 und Gold-Status im UK) und die jüngste Kollaboration „Way Too Long“ mit Nathan Dawe und MoStack enthalten wird. „Therapy“ ist ein Album, das von großer Offenherzigkeit und Lebhaftigkeit geprägt ist. Anne-Marie schrieb die Songs mit Max Martin (Ariana Grande, Taylor Swift), Kamille (Little Mix, Headie One), MNEK, Raye, TMS, Blake Slatkin (The Kid Laroi, 24kGoldn), Ed Sheeran, Nathan Dawe und Plested (Lewis Capaldi), die Produktionen steuerten Mojam (Aitch, Fredo), Fred Ball (Rihanna), TMS und Blake Slatkin bei.

Anne-Marie kommentiert zur Wahl des Albumtitels:

„Boah, es fühlt sich SO GUT an, mein neues Album ‚Therapy’ anzukündigen.

Musik ist für jeden ein Quell der Heilung und Musik ist selbst Therapie, richtig?! Mir wurde erst durch die Pandemie bewusst, wie sehr ich die Musik BRAUCHE. Ich muss aufzutreten. Ich muss schreiben. Meine Texte sind mein offenes Tagebuch an euch alle und dieses Album zu schreiben half mir dabei, mich zu fokussieren und meine Gefühle zu verstehen. Ich brauchte dieses Album.

Neben der therapeutischen Wirkung, die das Songwriting und Musik im Allgemeinen auf mich ausübt, habe ich im letzten Jahr außerdem einen Psychiater aufgesucht. Es hat mein Leben verändert. Ich habe immer versucht, meinen Fans gegenüber so offen wie möglich über meinen eigenen Weg zu sprechen, und indem ich mir professionelle Hilfe holte, konnte ich anfangen, die Ängste zu bekämpfen und zu verstehen, die mein Gehirn mir über die Jahre beschert hat. Ich lerne und ich mache Fortschritte.

Das Album hat seinen Teil dazu beigetragen, dass ich an diesen Punkt gekommen bin. Und es bringt viele Gefühle und Emotionen auf den Punkt, sei es in Tracks, die sich auf meinen eigenen Weg konzentrieren oder in solchen, die ich aus reinem Spaß an der Freude gemacht habe. Ich hoffe, ihr könnt euch darin verlieren.

Ich habe das für euch und mich gemacht.“

Geschrieben von: aebisland

Rate it

Vorheriger Beitrag

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

0%